StartseiteArbeitsrechtVerkehrsrechtVerkehrsstrafrechtStrafrechtOpferschutzBußgeld

Allgemein:

Startseite

Rechtsanwalt Frank Lee

Aktuelles / Pressemitteilungen

Kanzlei Fetgenheuer & Lee

Tätigkeitsgebiete

Vor dem Besuch in der Kanzlei

Anfahrt

Anwaltskosten

Formulare

Kontaktformular

Rechtskunde AG

Referenzen

Bl@g

Links

Impressum

Sitemap

"Einen Anwalt nehmen? Das kann ich mir nicht leisten!" Diese Fehlvorstellung hat schon oft zur Vereitelung eines Rechts geführt. Ich rechne transparent und nachvollziehbar nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab. Das Honorar bemißt sich demnach nach dem Streitwert, dem Umfang und der Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit, nach der Bedeutung der Sache und der finanziellen Situation des Mandanten.

Grundsätzlich gilt, dass im Falle des Obsiegens die gegenerische Partei Gerichtskosten und Anwaltskosten zu übernehmen hat. Eine Ausnahme bildet das Arbeitsrecht. Hier entsteht der Vergütungsanspruch des Anwalts - unabhängig vom Ausgang des Verfahrens - gegenüber seinem Mandanten.

Hinweis ! In Verkehrsunfallangelegenheiten ist bei einem fremdverschuldeten Unfall die gegenerische Versicherung dazu verpflichtet die Kosten für die Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts zu übernehmen. Daher bei jedem Unfall: "Sofort zum Anwalt !" Bei Mitverschulden bekommen Sie sowohl Ihren Schaden als auch die Kosten nur entsprechend des Verschuldensanteils ersetzt. Eine evtl. bestehende Verkehrsrechtschutzversicherung kommt jedoch für sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten auf.

Erstberatung

Zum 01.07.2006 hat der Gesetzgeber die gesetzlichen Gebühren für Beratung und Gutachten aufgehoben. Der Anwalt soll in diesen Fällen nach § 34 Abs. 1 S. 1 RVG fortan auf eine Gebührenvereinbarung hinwirken. Ist der Auftraggeber Verbraucher, steht dem Rechtsanwalt (ohne Gebührenvereinbarung) maximal eine Gebühr von 250,00 € zzgl. MwSt (Erstberatung: 190,00 € zzgl. MwSt) zu.
Rechtsanwalt Frank Lee bietet eine juristische Erstberatung für pauschal 100,00 € (zzgl. MwSt) an. Die Erstberatung umfasst eine Einschätzung der momentanen Erfolgsaussichten und die Erörterung des weiteren Vorgehens.

Staatliche Hilfe

Unter Umständen gibt es die Möglichkeit staatliche Hilfe in Anspruch zu nehmen:

Beratungshilfe
Menschen mit niedrigem Einkommen haben die Möglichkeit gegen eine Eigenleistung von 10 € Rechtsberatung und Rechtsvertretung außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens zu erlangen. Bitte füllen Sie nachfolgenden Beratungshilfeantrag aus und lassen sich vor dem Besuch in der Kanzlei am Amtsgericht Ihres Wohnortes einen Beratungshilfeschein ausstellen.
» Beratungshilfeantrag [63 KB]

Prozesskostenhilfe

Jede Person, die nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten der Prozessführung nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen kann, kann einen Antrag auf Prozesskostenhilfe stellen. Die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung muss hinreichende Aussicht auf Erfolg bieten und darf nicht mutwillig erscheinen.
» Prozesskostenhilfeantrag [111 KB]

Achtung! In strafrechtlichen Angelgenheiten besteht keine Möglichkeit der Inanspruchnahme von Prozesskostenhilfe. In bestimmten Fällen besteht die Möglichkeit der » Beiordnung als Pflichtverteidiger, wonach die Anwaltskosten zunächst vom Staat übernommen werden.

Copyright Rechtsanwalt Frank Lee, Essen

» Anfahrt
» Formulare