StartseiteArbeitsrechtVerkehrsrechtVerkehrsstrafrechtStrafrechtOpferschutzBußgeld

Strafrecht:

Verhaltstips für Beschuldigte einer Straftat

Verteidigung im Ermittlungsverfahren

Verteidigung im Zwischenverfahren

Verteidigung im Hauptverfahren

Strafverteidiger

Pflichtverteidiger

Jugendstrafrecht

Strafe

Strafbefehl

Untersuchungshaft

Beschlagnahme von Beweismitteln

Stadionverbot

Allgemein:

Startseite

Rechtsanwalt Frank Lee

Aktuelles / Pressemitteilungen

Kanzlei Fetgenheuer & Lee

Tätigkeitsgebiete

Vor dem Besuch in der Kanzlei

Anfahrt

Anwaltskosten

Formulare

Kontaktformular

Rechtskunde AG

Referenzen

Bl@g

Links

Impressum

Sitemap

Gem. § 137 StPO hat jedermann das Recht in jeder Lage des Strafverfahrens des Beistandes eines Verteidigers bedienen.

In Fällen, in denen die Verteidigung des Beschuldigten durch einen Rechtsanwalt notwendig erscheint ist dem Beschuldigten daher ein Pflichtverteidiger zu bestellen ist.

Achtung ! Die Pflichtverteidigung ist unabhängig von den wirtschaftlichen Verhältnissen des Beschuldigten. Insbesondere besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Prozesskostenhilfe im Strafrecht nicht. Im Falle der Pflichtverteidigung übernimmt der Staat jedoch zunächst die anfallenden Kosten.

Gem. § 140 StPO wird dem Beschuldigten bei einer "notwendigen Verteidigung" ein Pflichtverteidiger beigeordnet. U.a. sind folgende Fallgruppen zu beachten:

Achtung ! Liegen die Voraussetzungen einer notwendigen Verteidigung vor, kann Ihnen das Gericht von Amts wegen - ohne Prüfung auf die fachliche Kompetenz - einen Anwalt beiordnen. Bitte kontaktieren Sie mich daher möglichts frühzeitig, spätestens nach Aufforderung durch das Gericht einen Rechtsanwalt zu benennen. In einem persönlichen Beratungsgespräch werde ich prüfen, ob die Voraussetzungen für eine Pflichtverteidigerbeiordnung vorliegt.

Copyright Rechtsanwalt Frank Lee, Essen