StartseiteArbeitsrechtVerkehrsrechtVerkehrsstrafrechtStrafrechtOpferschutzBußgeld

Verkehrsrecht:

Erste Maßnahmen nach einem Unfall

Haftungsfragen

Haftungsquoten

Reparaturschaden

Totalschaden

Nutzungsausfall

Mehrwertsteuer

weitere Schadenspositionen

Auslandsunfall

Verkehrsunfall Online

Urteile Verkehrsrecht

Allgemein:

Startseite

Rechtsanwalt Frank Lee

Aktuelles / Pressemitteilungen

Kanzlei Fetgenheuer & Lee

Tätigkeitsgebiete

Vor dem Besuch in der Kanzlei

Anfahrt

Anwaltskosten

Formulare

Kontaktformular

Rechtskunde AG

Referenzen

Bl@g

Links

Impressum

Sitemap

Ein Verkehrsunfall bedeutet für einen Unfallbeteiligten ein erhöhtes Maß an Stress: Schadensregulierung, Mietwagenkosten, Telefonate mit den Versicherungen. Ggfs. wird ein Bußgeldverfahren oder sogar ein Strafverfahren eingeleitet und man sieht sich Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen ausgesetzt.

Achtung ! In letzter Zeit ist zu beobachten, dass die Versicherungen bestrebt sind, möglichst frühzeitig an den Geschädigten zu treten, um die Abwicklung durch freie Sachverständige und Werkstätten zu unterbinden und den Schaden möglichst schnell zu regulieren. Meist auf Kosten des Geschädigten ! Hierauf müssen Sie sich nicht einlassen! Die gegnerische Versicherung ist Ihnen nicht bei der Schadensabwicklung behilflich, sie ist Ihr Gegner (!) und wird ihre eigenen Interessen verfolgen. Wenden Sie sich daher an Ihren Rechtsanwalt, der Ihre Interessen unabhängig vertritt. Ihr Rechtsanwalt nimmt Ihnen die Schadensregulierung ab und erzielt in Ihrem Interesse bestmögliche Ergebnisse. Hinzuweisen ist darauf, dass bei unverschuldetem Unfall die gegnerische Versicherung grundsätzlich verpflichtet ist, die entstehenden Rechtsanwaltskosten zu übernehmen. Kontaktieren Sie Ihren Rechtsanwalt daher so schnell wie möglich, um Einbußen bei der Regulierung zu verhindern. Daher bei jedem Unfall: "Sofort zum Anwalt!"

Tipp ! Interessante Artikel zum Schadensmanagement der Versicherer: » Auto-Bild » ADAC » Stiftung Warentest » Focus
Auch der Stern (4/2008), S. 132 ff. berichtet unter dem Titel "Ausgebremst und abgezockt" über die Praktiken der Haftpflichtversicherungen. Insbesondere heisst es:"Schuldlose Opfer von Verkehrsunfällen sind zunehmend der Willkür gegnerischer Haftpflichtversicherungen ausgeliefert. Die versuchen sich mit Tricks aus der Verantwortung zu mogeln, um nicht den vollen gesetzlichen Schadensersatz zahlen zu müssen. Oft gelingt das. Auf Kosten der Geschädigten sparen Assekuranzen knapp zwei Milliarden Euro."

Hinweis ! Gerade in Verkehrsunfallangelegenheiten ist ein persönliches Erscheinen in der Kanzlei oft nicht
erforderlich, weshalb auch die städteübergreifende Bearbeitung von Verkehrsunfällen (ohne Nachteile und ohne zusätzliche Kosten) problemlos möglich ist.
» Verkehrsunfall Online

Die folgenden Erläuterungen sollen Ihnen -als Unfallbeteiligten- als erste Orientierung dienen, wenn es denn mal "geknallt" hat.

Copyright Rechtsanwalt Frank Lee, Essen